Konfikleiderbörse

Nachricht Aurich, 08. Januar 2020

Riesige Auswahl in bester Qualität

Unsere Gemeinde veranstaltet auch 2020 eine Second-Hand-Börse für Konfirmationskleidung. Ob Anzug, Kleid, Krawatte, Hemd, Blusen oder Schuhe – häufig werden Konfirmationskleider nur ein einziges Mal am Konfirmationstag getragen. Sie sind also so gut wie neu.

Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass eine riesige Auswahl festlicher Kleidung in bester Qualität und in den verschiedensten Größen zusammenkommt. Das Reinschauen lohnt sich daher für alle, die auf der Suche nach einer edlen Garderobe sind!

Die Konfi-Kleiderbörse findet am 22. Februar, 12 bis 16 Uhr, im Gemeindehaus, Lambertshof 4, statt.

„Die Konfi-Kleiderbörse ist eine tolle Sache für alle Beteiligten“, teilt Pastorin Angelika Scheepker mit. „Die einen Familien bekommen Geld für ihre schöne, kaum getragene Kleidung, die anderen Familien können günstig festliche Kleidung erwerben – und fünfzehn Prozent der Verkaufssumme kommen der Jugendarbeit unserer Gemeinde zugute.“ Hocherfreut zeigt sich Pastorin Scheepker deshalb darüber, dass auch in diesem Jahr wieder Ehrenamtliche bereit sind, diese Börse zu organisieren.

Auch der Aspekt der Nachhaltigkeit spielt eine Rolle: Die Kleidung, die hier ver- und gekauft wird, brauchte nicht noch einmal neu produziert werden, das schont Ressourcen und die Umwelt.

Ab sofort, spätestens aber bis zum Dienstag, 18. Februar, können Familien, die Konfirmationskleidung wieder verkaufen wollen, sich bei den Organisatorinnen (Kontakt: Agnes Hube, Telefon 04941 997398, konfikleidung@t-online.de oder Anneke Peter, Telefon 04941 3641) anmelden (Details siehe unten). Diese übernehmen dann den Verkauf.

Sie erhalten von uns Ihre Verkaufsnummer und kennzeichnen bitte jedes einzelne Kleidungsstück mit folgenden Daten: Nummer, Kleidungstück/Art, Junge/Mädchen, Größe, Farbe, erfolgte Änderungen (z. B. länger oder enger gemacht o. ä.), Preis. Bitte beschriften Sie dazu ein festes Pappschild mit den o. g. Angaben für jedes einzelne Kleidungsstück, um späteres Zuordnen wieder zu gewährleisten. Lochen Sie das Schild und befestigen Sie es mit Bändchen, wenn möglich in einem Knopfloch. So übersteht es viele Anproben und geht nicht verloren.

Wir werden für Sie am 22. Februar die Kleidungsstücke im Gemeindehaus zum Verkauf anbieten. Wir freuen uns über 15 Prozent des jeweiligen Verkaufserlöses zugunsten unserer Konfirmandenarbeit. Diese behalten wir ein. Eine Haftung bei eventuellem Verlust des Kleidungsstückes durch Vertauschen oder Diebstahl besteht nicht. Genauere organisatorische Einzelheiten werden den Interessierten mitgeteilt.