Motettenandacht

Im musikalischen Mittelpunkt dieser Andacht stehen Motetten aus der Zeit der Renaissance und des frühen Barock. Heinrich Schütz verfasste im Dreißigjährigen Krieg die dem Thomanerchor in Leipzig gewidmete „Geistliche Chormusik“, aus der wir „Verleih uns Frieden“ für fünf Stimmen hören. Ganz in der Tradition der reformierten Kirchenmusik erklingt die vierstimmige Motette „Il fault que de tous mes espritz“ von Loys Bourgeois (1510 - 1561) über Psalm 138. Claudio Monteverdi veröffentlichte 1620 vier geistliche Motetten, von denen die sechsstimmige Motette „Adoramus te, Christe“ den Abschluss bilden wird.

Die Andachten dauern immer etwa eine halbe Stunde. Die musikalische Leitung hat Kantor Maxim Polijakowski, der auch an der Orgel zu hören sein wird.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns aber über eine Gabe am Ausgang für die Kirchenmusik in unserer Gemeinde.

Wann