Sinfoniekonzert

Aus jungen begeisterten Musikern, die klassische Musik frei von bestehenden Konventionen aufführen wollen, ist das "ensemble geräuschkulisse" entstanden. Es bringt die 4. Sinfonie von Alfred Koerppen in unserer Lambertikirche zur Uraufführung. Dirigent und Gründer des Orchesters ist der gebürtige Auricher Tammo Krüger.

"symphonia" heißt das nächste Projekt, das sich das "ensemble geräuschkulisse" vorgenommen hat. Die Uraufführung der Vierten Sinfonie von Alfred Koerppen bildet den Grundstock dieses Programmes. Diese Sinfonie ist ein dreisätziges Werk, das in seiner Form recht klassisch ist, und doch in seiner Tonalität und seinem Ausdruck sehr zeitgenössisch klingt. ensemble geräuschkulisse widmet das gesamte Konzert dem Thema „Sinfonie“ und möchte die verschiedenen Ausdrucksformen dieser Gattung aufzeigen. Mit Mozarts verspielter und höchst eleganter Erster Sinfonie und Schuberts klassischer Dritter Sinfonie werden zwei Werke unterschiedlicher Machart gespielt, die einen wunderbaren Kontrast zur eher düsteren und fordernden Musik Koerppens bilden.

Einen noch ganz anderen Ansatz, den Zusammenklang („sym-phonia“) verschiedener Stimmen herzustellen, wählte Bach in seinen "Inventionen und Sinfonien" für Tasteninstrumente. Aus diesem Zyklus sollen drei der Sinfonien, von dem Musiktheoretiker Torben Pannen für unterschiedlich besetzte Solistentrios arrangiert, im Konzert erklingen. Die Sinfonien werden gewissermaßen als Ruhepole zwischen den anderen Werken erklingen.

Wann

Eintrittspreis/Kosten

15 Euro / Studenten und Auszubildende 10 Euro