Gospelkonzert

Gospelmusik aus Österreich? Warum nicht. Der österreichische Musiker, Komponist und Arrangeur Johann „Hans“ Hausl hat mit seiner „Austrian Gospel Mass“ ein Werk geschaffen, das ganz in der Tradition der afroamerikanischen christlichen Musik steht. Der Gospelchor „Good news“ führt dieses Werk am 27. Oktober in der Lambertikirche auf.

Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich freuen auf mitreißende Musik, die in ihren kontemplativen Momenten für Gänsehaut sorgt und eine klare Botschaft hat: Es geht um Jesus Christus und dem Verbreiten der „Guten Nachricht“. Gleichzeitig hat Hausl, als er das Werk komponierte, das musikalische Erbe seiner österreichischen Heimat im Blick, besser: im Gehör gehabt. Er hat seinem Werk die Leichtigkeit, Fröhlichkeit und Heiterkeit der Burgenländer hinzugefügt. „Die Burgenländer“, sagt Hausl, „leben im Gegensatz zu den Alpin-Österreichern am Rande der pannonischen Tiefebene und haben eine ähnlich flache Gegend vor Augen wie die Menschen an der Nordsee. Das Wetter ist allerdings um einiges besser, vielleicht trägt das zur Heiterkeit bei.“

Kirchenkreiskantor Maxim Polijakowski, der den Gospelchor „Good news“ leitet, sagt über die „Austrian Gospel Mass“, sie gewähre einen leichten Zugang zur Gospelmusik und besteche durch ihre Einfachheit. Diese Einfachheit beziehe sich auf die Arrangements, die sich an radiotauglicher Popmusik orientierten, dennoch in den besonderen Momenten jenes Rauschhafte ausstrahlten, was Gospelmusik so anziehend und unwiderstehlich mache.

Unwiderstehlich ist auch die Stimme der Gastsängerin des Konzerts: Richetta Manager. Die gebürtige US-Amerikanerin lebt aktuell in Wiesmoor, nachdem sie auf großen europäischen Bühnen als Opernsängerin erfolgreich war. Ebenso wohl fühlt sich sich als stimmgewaltige Interpretin von Liedern aus Soul, Jazz, Rock und Pop. Das wird sie in der Lambertikirche unter Beweis stellen. Richetta Manager gilt als international renommierte Sängerin und wird mit ihrer Emotionalität und ihrer Eigenwilligkeit im stimmlichen Ausdruck für so manchen Gänsehautmoment sorgen.

Im zweiten Teil des Konzertes wird der Gospelchor beliebte Popsongs zum Besten geben, etwa „Bohemian Rhapsody“ von Queen, „How deep is your love“ von den Bee Gees oder „The sound of silence“ von Simon & Garfunkel.

Event single img Bildquelle: Richetta Manager

Wann

Eintrittspreis/Kosten

15 Euro / Schüler kostenlos