Freizeiten

Gemeinschaft genießen in Taizé

Stille erleben, einen Sinn für das eigene Leben finden oder einfach nur Gemeinschaft genießen, darum geht es auch in diesem Jahr wieder in Taizé. Erwachsene und Jugendliche, die bis zum 15. Juli das 15. Lebensjahr erreichen, sind vom 16. bis 23. Juli zur Reise in den kleinen Ort in Südfrankreich eingeladen. Organisiert wird diese Woche von der Evangelischen Jugend Lamberti mit Diakon Torsten Hoffmann und vom Katholischen Jugendbüro Ostfriesland mit Dekanatsjugendreferent Dennis Pahl. Anmeldeschluss ist der 16. April.

Wind, Wellen und biblische Geschichten

Wind, Wellen, Strand und biblische Geschichten. Das passt zusammen während einer Sommerfreizeit für Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren. Die evangelische Jugend im Kirchenkreis Aurich lädt vom 23. bis 30. Juni auf die Insel Wangerooge ein. Kirchenkreisjugendwartin Anja Kostka und Diakon Torsten Hoffmann und Team haben ein cooles Programm ausgearbeitet. Für Fähre, Unterkunft und Verpflegung sind 188 Euro zu bezahlen. Anmeldeschluss ist der 1. April.

Mehr erfahren ...

Motorbootfreizeit

Jugendliche der Lambertigemeinde bei strahlendem Wetter auf ihrem gecharterten Boot Juwenta. Foto: privat

Für elf Jugendliche hieß es am 1. Oktober Leinen los und ablegen. Die Lambertigemeinde chartert seit einigen Jahren Motorboote und macht sich auf die Reise, um Neues zu erkunden. Die Motorbootfreizeit führte auf das Ijsselmeer und die Kanäle rund um Workum in den Niederlanden.
   Es ging nicht nur darum, Land und Leute kennenzulernen, sondern auch das einfache Leben an Bord: Zu dritt in einer Kajüte mit wenig Platz, das Essen selbst kochen und mit der Hand abwaschen.
   Das An-und Ablegen gehörte genauso zu den Aufgaben der gesamten Crew wie das Schleusen oder Durchqueren der Brücken. Steuern wollte am Anfang fast niemand, aber das steckt wohl doch an. Und es ist nicht nur was für Jungs, die in diesem Jahr weit in der Unterzahl waren.

   Es war eine gute Stimmung an Bord und am letzten Tag waren sich alle einig: „Ich fahre beim nächsten Mal wieder mit.“             
Sabine Matthiesen

 

 

 

Alle Infos zur Taizéfahrt